Netzwerke nutzen

Netzwerke zu nutzen ist eine Kunst. Sie gelingt, wenn Sie wissen, wie Netzwerke funktionieren. Vier Prinzipien helfen Ihnen, mit in Netzwerken wirksamer zu agieren:

bensmann network, Symbol-Illustration: Tausch

Tausch

Stellen Sie sich eine Tauschbörse vor. Sie besitzen etwas, das sie abgeben können und brauchen etwas, das sie nicht haben. Auch in Netzwerken sind Sie mal Gebende, mal Nehmende. Sie setzen Impulse und bekommen etwas: Je mehr Tausch stattfindet, desto attraktiver ist das Netzwerk.

bensmann network, Symbol-Illustration: Ziele

Ziele

Sie kennen das aus Ihrem Unternehmen, Ihrer Institution. Ziele werden vorgegeben (vielleicht von Ihnen). Alle arbeiten darauf hin: zielorientiert.
Netzwerke funktionieren anders, nämlich: ereignisorientiert. Die Teilnehmenden setzen sich immer neue Ziele, je nach Bedarf. Das macht Netzwerke wendig, anpassungsfähig und innovativ.

bensmann network, Symbol-Illustration: Unterschiedlichkeit

Unterschiedlichkeit

„Gegensätze ziehen sich an“. Wenn Sie Netzwerke nutzen, machen Sie schnell die Erfahrung: Erfolgreiche Netzwerke sind heterogen. Öffnen sie sich für fremde Verhaltens- und Sichtweisen. Es lohnt sich.

bensmann network, Symbol-Illustration: Vertrauen

Vertrauen

Sie kennen Lenins Satz „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.“ Vergessen Sie Lenin. In Netzwerken treffen autonome Individuen auf autonome Individuen. Ob sie für sich sprechen oder für Organisationen: die Kraft, die diese Menschen produktiv werden lässt ist Vertrauen.
Vertrauen Sie mir. Lassen Sie sich auf meine Erfahrung ein. Tauschen Sie sich mit mir aus. So kommen Sie an Ihr Ziel.

>>>  Zurück zur Startseite  |  Netzwerke initiieren  |  Netzwerke managen